Verpackungen

Was ist neu?

Mit der Zentralen Stelle wurde eine dem Bundesumweltministerium direkt unterstellte Behörde eingerichtet, welche die vollumfängliche Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben gewährleisten soll. Mit dem Ziel für Transparenz und Rechtsklarheit zu sorgen, verwaltet und prüft diese Stelle u.a. sämtliche Mengenmeldungen der Produktverantwortlichen und der dualen Systeme. Auch überwacht sie die ökologischen Ziele (wie die Erfüllung der Recyclingquoten und die finanzielle Förderung von ökologisch vorteilhaften Verpackungen) und legt Leitlinien für die zur Prüfung berechtigten Personen (wie z.B. Sachverständige, Wirtschaftsprüfer) fest.

Was ist zu tun?

Sofern Sie B2C-Verpackungen in den erstmaligen Umlauf in Deutschland bringen, gehört es zu den neuen Pflichten für Sie, sich im Verpackungsregister „LUCID“ der Zentralen Stelle zu registrieren. In der Regel betrifft dies Hersteller oder weiterverarbeitende Betriebe. Hierbei werden Ihre unternehmensspezifischen Daten ebenso erfragt, wie die Art und Menge der zu lizenzierenden Verpackungen und - soweit vorhanden - deren zuzuordnenden Marke(n). Bitte beachten Sie, dass diese Registrierung höchstpersönlich vorgenommen werden muss und somit nicht an Dritte delegiert werden kann!

Unser Tipp: Die Zentrale Stelle stellt auf Ihrer Homepage eine Checkliste und einen ausführlichen How-To Guide zur Verfügung, welche Sie bei der Registrierung unterstützen. Im Sinne Ihres reibungslosen Geschäftsablaufs empfehlen wir, die Registrierung für 2019 - also mit Inkrafttreten des Gesetzes - bereits jetzt zu prüfen und bei Bedarf vorzunehmen. Nach der erfolgreichen Hinterlegung Ihrer Daten erhalten Sie eine (zunächst vorläufige) Registrierungsnummer und werden öffentlich sichtbar im Verpackungsregister geführt. Die erhaltene Nummer löst die UST-ID-Nr. Ihres Unternehmens als eindeutiges Identifikationsmerkmal bei der Systembeteiligung ab.

Was Sie vermeiden sollten:

Das Gesetz sieht vor, dass sich jeder Erstinverkehrbringer von Verpackungen bei der Zentralen Stelle Verpackungsregister registrieren lassen muss. Wer der Registrierung und Hinterlegung seiner Daten nicht nachkommt, darf seine Produkte in Deutschland nicht vertreiben. Dies kann soweit führen, dass der Erstinverkehrbringer ein Vertriebsverbot sowie ein Bußgeld von bis zu 200.000 Euro zahlen muss.

Bitte berücksichtigen Sie die Regelungen des VerpackG, insbesondere der §3 und dabei die Aufzählung der zu den privaten Haushalten gehörenden Einrichtungen im §3 Abs. 11.

Registrierung von L-SHOP-TEAM GmbH:

L-SHOP-TEAM GmbH ist über die Zentek GmbH & Co.KG, Köln im Dualen System mit der Vertragsnummer DSZ2.0-0000922 registriert. Diese Registrierung gilt für Papier/Pappe/Kartonagen sowie Kunststoffe für die auf L-SHOP-TEAM GmbH zutreffenden Verpackungen im Sinne des Gesetzes. Hierzu wird sich L-SHOP-TEAM GmbH auch in LUCID registrieren.
L-SHOP-TEAM GmbH hat in der Regel keinen unmittelbaren Kontakt zu privaten Haushalten. Die Einzelfälle von Direktlieferungen an Privathaushalte im Kundenauftrag als Reihengeschäft sind mit der Registrierung abgedeckt. L-SHOP-TEAM GmbH deklariert keine Verkaufs-, Service- oder Versandverpackungen an B2C-Kunden. In der Regel handelt es sich beim L-SHOP-TEAM um Transportverpackungen an B2B-Wiederverkäufer.

Nach oben